Content
Icon Literatur
Icon Journal Article

Document Type: Journal article
Sicherheitsschuhe - die Auswahl ist entscheidend

Bibliographic Information

Author:

Otto, Dietram

Editor:

n/a

Source:

Die BG, 2011, 123. Jahrgang (Heft 4), page 164-167, Berlin: Schmidt, ISSN: 0723-7561

Year:

2011

Der Text ist von:
Otto, Dietram

The text is available in the journal:
Die BG, 123. Jahrgang (Heft 4), page 164-167

Den Text gibt es seit:
2011

Information about the content

German Abstract:

This is what the text says:

Zu der am meisten verwendeten persönlichen Schutzausrüstung (PSA) zählen die Sicherheitsschuhe. Dabei lässt die Vielfältigkeit, die mittlerweile angeboten wird, praktisch keine Wünsche mehr offen. Betritt man heute ein Fachgeschäft für den Bedarf von Arbeitsschutzbekleidung, so findet man in der Abteilung für Sicherheitsschuhe eine Auswahl vor, die einem "normalen" Schuhgeschäft in nichts nachsteht.

Die Auswahl des richtigen Sicherheitsschuhs richtet sich nach ihrem Einsatzzweck. Die Gefährdungsbeurteilung spielt dabei eine entscheidende Rolle, da nur die ermittelten Gefährdungen den geeigneten Fußschutz bestimmen können. Zusammen mit einem fachkundigen Berater in Person einer Sicherheitsfachkraft oder eines Betriebsrates kann der Vorgesetzte mit Hilfe der BGR 191 den richtigen Schuh auswählen und eine Bewertung des vorgesehenen Fußschutzes durchführen. Dabei wird überprüft, ob der Fußschutz die CE-Kennzeichnung trägt, er ausreichend Schutz gegenüber den abzuwehrenden Gefahren bietet, ob er den Bedingungen am Arbeitsplatz und den ergonomischen Anforderungen entspricht und zu guter Letzt, ob er dem Mitarbeiter angepasst werden kann.

Ein Sonderfall stellen die orthopädischen Sicherheitsschuhe dar. Durch die orthopädische Anpassung des Sicherheitsschuhs an den Fuß eines Menschen mit Behinderung können leicht mehrere 100 Euro zusammen kommen, die der Unternehmer jedoch nicht alleine tragen muss. Je nach Voraussetzung werden die Kosten von unterschiedlichen Trägern übernommen.

Jeder Arbeitgeber ist laut PSA-Benutzungsverordnung dazu verpflichtet seinen Mitarbeitern mit der richtigen Benutzung der persönlichen Schutzausrüstung vertraut zu machen. Der Autor rät daher eine Betriebsanweisung für den Umgang mit den Sicherheitsschuhen zu erstellen. Darin aufgeführt werden sollten die Gefahren bei der Benutzung, die Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln, die Lagerung, Reinigung, Pflege, sowie die Entsorgung und die Folgen bei Nichtbeachtung der Anweisungen.

Where can you get the text?

Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
https://www.beprdigital.de/archiv.html

Further information about this publication

Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
https://www.beprdigital.de/archiv.html

Please address yourself to libraries, the editors, the publishers or bookstores and newsagents to obtain literature.

More Information at REHADAT:

Keywords

Related ICF Items:

Reference Number:

R/ZS0156/8777

Last Update: 23 May 2011