Content
Icon Literatur
Icon Journal Article

Document Type: Journal article
Diabetic foot syndrome - wich is the part of the shoe?

Bibliographic Information

Author:

Schumacher, Reiner

Editor:

n/a

Source:

Diabetes aktuell, 2008, 6. Jahrgang (Heft 06), page 274-276, Stuttgart: Thieme, ISSN: 1434-0720

Year:

2008

Der Text ist von:
Schumacher, Reiner

The text is available in the journal:
Diabetes aktuell, 6. Jahrgang (Heft 06), page 274-276

Den Text gibt es seit:
2008

Information about the content

Abstract

In the first instance, shoes are a constituent of dress and as such are subject to a person?s general situation in life as well as to such specific factors as fashion, function (occupation), etc. These, together with price, determine a person?s choice of footwear. In the case of diabetics, however, the protective function of the shoe is of overriding concern. Since, however, both fashion and function are also of importance to diabetics, advising them is particularly interesting and challenging. Such patients are the clientele of the Orthopädie-Schuhtechnik (orthopedic footware technology) and the professional specialist with additional training in diabetic care (see diabetes certificate of the ZVOS Parts I-IV), the Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) (German Diabetes Society) AG, the Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) (German Society for Orthopedics and Orthopedic Surgery) and the Zentralverband für Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) (German Association Orthopedic Shoe Technology).

Where can you get the text?

Diabetes aktuell
https://www.thieme.de/de/diabetes-aktuell/profil-12517.htm

Further information about this publication

Diabetes aktuell
https://www.thieme.de/de/diabetes-aktuell/profil-12517.htm

Please address yourself to libraries, the editors, the publishers or bookstores and newsagents to obtain literature.

Diabetisches Fußsyndrom - Welche Rolle spielt der Schuh?

In erster Linie ist der Schuh für jeden Menschen ein Bekleidungsstück und unterliegt daher den allgemeinen Lebensumständen und Einflüssen von außen - Mode und Funktion (Beruf) bestimmen, neben dem Preis, wesentlich die Auswahlkriterien. Bei der Versorgung von Diabetespatienten muss allerdings die Schutzfunktion des Schuhs im Vordergrund stehen. Da aber Mode und Funktion auch für Diabetiker eine Rolle spielen, ist die Beratung und Versorgung dieser Menschen so spannend und eine Herausforderung. Die Orthopädie-Schuhtechnik und die Meister mit Zusatzausbildung in der Diabetesversorgung (siehe Diabeteszertifikat des ZVOS Teil I-IV) betreuen diese Patienten. Dabei soll nach den Richtlinien der gemeinsam von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) AG Fuß, der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) und dem Zentralverband für Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) entwickelten und verabschiedeten Leitlinien beraten und versorgt werden.

More Information at REHADAT:

Keywords

Related ICF Items:

Reference Number:

R/ZA8263

Last Update: 24 Jun 2015