Content

Jugdment
Krankenversicherung - Hilfsmittel - Zusatzdisplay - Vorlesegerät - volljähriger Spätaussiedler - Verbesserung der deutschen Sprachkenntnisse - Eingliederungshilfe

Court:

LSG Saarbrücken 2. Senat


File Number:

L 2 KR 8/01


Judgment of:

21 Nov 2001


Orientierungssatz:

Für den ersetzenden Ausgleich von Behinderungsfolgen, die sich in erster Linie auf beruflichem Gebiet ( hier: Verbesserung der deutschen Sprachkenntnisse eines blinden Spätaussiedlers) durch Zusatzdisplay am Vorlesegerät auswirken, ist die Krankenversicherung nicht zuständig (vgl BSG vom 30.1.2001 - B 3 KR 10/00 R = SozR 3-2500 § 33 Nr 40). Die Finanzierung dieses Behinderungsausgleiches ist Aufgabe der Allgemeinheit und muss grundsätzlich aus allgemeinen Haushaltsmitteln über das Institut der Eingliederungshilfe erfolgen.

Legal Recourse:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Source:

JURIS-GmbH

Reference Number:

KSRE087650318


Last Update: 31 Jul 2002