Content
Icon Literatur
Icon Journal Article

Document Type: Journal article
Kleine Hilfen für den Alltag

Über Umgebungssteuerungen, Computer und andere Utensilien, die den Alltag erleichtern

Bibliographic Information

Author:

Heiler, Hannes

Editor:

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK)

Source:

Leben und Weg, 2005, 45. Jahrgang (Ausgabe 2), page 44, Krautheim/Jagst: Self-published, ISSN: 0724-3820

Year:

2005

Der Text ist von:
Heiler, Hannes

The text is available in the journal:
Leben und Weg, 45. Jahrgang (Ausgabe 2), page 44

Den Text gibt es seit:
2005

Information about the content

German Abstract:

This is what the text says:

In dem Artikel geht es um die verschiedenen kleinen, unscheinbaren Dinge, die den Alltag erleichtern. So mancher Kugelschreiber ist zu dünn, die Finger finden keinen Halt und rutschen immer wieder ab. Seit ein paar Jahren gibt es auf dem Markt der Werbeartikel auch Kugelschreiber, die deutlich dicker und dazu auch noch mit rutschfesterem Material belegt sind.

Ist dies nicht ausreichend, so können aufsteckbare Weichplastik-Teile (Schreibwarenhandel) oder auch einzelne Schreibwerkzeuge aus dem Spaß-Bereich eine Hilfe sein. Auch von anderen Werkzeugen gibt es Varianten, die Menschen mit Einschränkungen entgegenkommen: Scheren, Schraubenschlüssel beziehungsweise Steckschlüssel, auch Dosenöffner, Deckelheber und ähnliche kleine Helfer erleichtern den Alltag enorm.

Der Autor rät bei solchen Hilfsmitteln - ganz anders als bei Rollstühlen und Ähnlichem - sich erst einmal auf dem allgemeinen Markt (Kaufhäuser, Versandhäuser und so weiter) umzuschauen. Das Preis-Niveau ist deutlich niedriger und die Auswahl größer. Vernachlässigen sollte man die Spezialanbieter jedoch keinesfalls.

Für Tastaturen und den damit verbundenen Computern, Monitoren und Mäusen werden ebenfalls Anpassungsmöglichkeiten angeboten: von der Spracheingabe bis zum Trackball. Schon verschieden große Mäuse sind unterschiedlich gut zu handhaben.

Längst hat mancher Mensch mit Behinderung jede Menge Funktionen in seinem Computer zusammengefasst: von Fax, E-Mail und Anrufbeantworter über Musik- und TV-Anlage bis zu Türöffner und Steuerung der näheren Umgebung in der Wohnung, sprich Türsprechanlage und -öffner, Rolladenmotor, Heizungsventile, Lichtschalter und -dimmer und so weiter. Bei solch gebündelter Funktionsvielfalt sollte der Computer dann allerdings auch gegen Stromausfall abgesichert werden.

Das "intelligente Haus" als nächste Stufe wird seit längerer Zeit immer mal wieder im Prototypen-Stadium gezeigt. Tatsächlich verfügbar ist in diesem Bereich aber noch nicht viel. Die neuesten Entwicklungen gab es auf der Computermesse CeBit 2005 in Hannover zu sehen. Unter anderem hat Siemens den Gigaset-Mobiltelefonen beigebracht, Licht, Rolladen und Ähnliches zu steuern.

Where can you get the text?

Leben & Weg - Magazin für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Körperbehinderung
https://www.bsk-ev.org/publikationen/leben-weg/

Further information about this publication

Leben & Weg - Magazin für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Körperbehinderung
https://www.bsk-ev.org/publikationen/leben-weg/

Please address yourself to libraries, the editors, the publishers or bookstores and newsagents to obtain literature.

More Information at REHADAT:

Keywords

Related ICF Items:

Reference Number:

R/ZS0065/0021

Last Update: 3 May 2005