Skip Navigation Hotkeys

Search and Service

Apr 29, 2024 | EU-Parlament stimmt für den EU-Schwerbehindertenausweis

Gleichberechtigter Zugang innerhalb der EU

Am 24. April hat das EU-Parlament mit überwältigender Mehrheit für die Richtlinie zur Einführung des Europäischen Behindertenausweises gestimmt. Der neu eingeführte Ausweis soll es Menschen mit Behinderungen künftig ermöglichen, die gleichen Vorzugsbedingungen innerhalb der EU zu erhalten, die sie bereits in ihren Heimatländern in Anspruch nehmen können. Damit stellt das EU-Parlament sicher, dass die Rechte von Menschen mit Behinderungen nicht an nationalen Grenzen enden.

Der neue EU-Schwerbehindertenausweis soll als Plastikkarte und in digitaler Form ausgestellt werden und bleibt kostenlos, solange keine Ersatzkosten durch Verlust oder Beschädigung entstehen.  

Diese Reform ist besonders wichtig für diejenigen, die in einem anderen EU-Mitgliedstaat reisen, studieren oder arbeiten möchten und soll auch während Aufenthalten von mehr als drei Monaten, wie beispielsweise im Rahmen des Erasmus+ Programms, gültig bleiben.

 

(Tr)