Content

Digitale Innovationen: Kurz vorgestellt (Jul 23, 2020)

Hilfen für die Kommunikation und Orientierung

Grafik Digitalisierung

Intelligente, digitale Entwicklungen können die Kommunikation und Orientierung unterstützen und damit auch Chancen für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen bieten. Zwei neue Innovationen sind hier kurz vorgestellt: 

Ein Mundschutz, der mitschreibt: Ein Startup-Unternehmen aus Japan hat einen intelligenten Mundschutz entwickelt, der die Worte der tragenden Person aufnehmen, übersetzen und verschicken kann. Die sogenannte C-Face-Maske ist ein Aufsatz, den man über den regulären Mundschutz schnallt. Die Sprachsensoren sind mit einer Software verbunden, die das Ganze in Textform umwandeln. Per Bluetooth sollen die verarbeiteten Informationen dann an Handys verschickt werden, auf denen eine installierte App die Übersetzung simultan durchführt. Die Maske soll acht Sprachen sprechen und im Herbst auf den Markt kommen.

Mehr dazu erfahren Sie hier: www.golem.de

Geräuscherkennung als Hörhilfe: Für Menschen mit Hörbehinderung ist die künftig in iOS 14 verfügbare Geräuscherkennung eine clevere Option. Die Geräuscherkennung kann unter den „Bedienungshilfen“ aktiviert werden und blendet bei einer positiven Geräuscherkennung einen Hinweis ein. iOS 14 kann derzeit Geräusche aus vier verschiedenen Bereichen erkennen. Unter der Überschrift „Alarm“ kann man Feuer, eine Sirene oder Rauch auswählen und unter "Tierwelt" Katze oder Hund. Im Bereich „Haushalt“ kann das iPhone laufende Geräte, eine Autohupe, eine Türklingel, Türklopfen oder laufendes Wasser erkennen und unter der Rubrik „Personen“ sind Babygeschrei und allgemein „Geschrei“ einstellbar.

Hier können Sie mehr nachlesen: www.iphone-ticker.de