Skip Navigation Hotkeys

Search and Service

Jun 22, 2022 | 7,8 Millionen Menschen sind schwerbehindert

Destatis veröffentlicht Statistik

Tortendiagramm der Behinderungsarten 2021: Innere Organe 26%, Arme oder Beine 11%, Verlust Brust/ Brüste 2%, Wirbelsäule oder Rumpf 10%, Sehen 4%, Geistig oder seelisch 14%, Hören, Gleichgewichts- oder Sprachstörung 4%, Zerebrale Störung 9%, Nicht ausgewiesen 19% © REHADAT

Das statistische Bundesamt hat die neueste Statistik der schwerbehinderten Menschen veröffentlicht: danach lebten zum Jahresende 2021 in Deutschland rund 7,8 Millionen Menschen mit einer Schwerbehinderung – 1,4 % (108.000) weniger als zwei Jahre zuvor. (Dieser Rückgang beruht allerdings auf einer starken Bereinigung der Verwaltungsdaten in Niedersachsen.)

Der Anteil der schwerbehinderten Menschen an der gesamten Bevölkerung in Deutschland betrug damit 9,4 %. Als schwerbehindert gelten Personen, denen die Versorgungsämter einen Grad der Behinderung von mindestens 50 zuerkannt sowie einen gültigen Ausweis ausgehändigt haben.

Behinderungen treten vor allem bei älteren Menschen auf: So war circa ein Drittel (34 %) der schwerbehinderten Menschen 75 Jahre und älter. 3,1 Millionen Schwerbehinderte waren im erwerbsfähigen Alter zwischen 15 und 65, davon 1,6 Millionen zwischen 55 und 65.

Mit 90 % wurde der überwiegende Teil der Behinderungen durch eine Krankheit verursacht, nur rund 3 % der Behinderungen waren angeboren.

Körperliche Behinderungen hatten 58 % der schwerbehinderten Menschen: Bei 26 % waren die inneren Organe beziehungsweise Organsysteme betroffen.  Geistige oder seelische Behinderungen hatten insgesamt 14 % der schwerbehinderten Menschen.

Mehr Informationen: Statistik der schwerbehinderten Menschen | REHADAT-Statistik