News 3

Jan 29, 2019 | Was gibt es Neues bei REHADAT?

Lesen Sie unseren aktuellen Newsletter!

REHADAT-Newsletter-Kopf © REHADAT

Wir haben heute unserer aktuellen Newsletter mit Neuigkeiten zu REHADAT und zur beruflichen Teilhabe im Allgemeinen veröffentlicht. Sie finden darin folgende Inhalte:

  • Portal REHADAT-Ausgleichsabgabe online
  • Gute Praxis: Kölner Brauerei begegnet Fachkräftemangel mit Inklusion
  • Urteil: Schadensersatz wegen verweigerter stufenweiser Wiedereingliederung
  • Zehn Jahre UN-Behindertenrechtskonvention: REHADAT informiert
  • Sonderförderung der beruflichen Teilhabe durch Bund und Länder
  • Neue Förderleistungen: Sonderkondition für schwerbehinderte Langzeitarbeitslose
  • Neue Projekte und Studien
  • BIBB-Sammelband zu inklusiver Gestaltung beruflicher Bildung
  • Befragung zum Thema barrierefreie IT-Arbeitsplätze
  • Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache
  • AAATE 2019 "Global Challenges in Assistive Technology"
  • ICF-Anwenderkonferenz im März in Stendal
  • REHADAT auf der Werkstätten:Messe in Nürnberg

Hier geht es zum aktuellen REHADAT-Newsletter: www.rehadat.de

Jan 2, 2019 | DVBS lädt zur Fachtagung 'Teilhabe im Job' vom 4.-5. März

Infos zu den Bedarfen blinder und sehbehinderter Erwerbstätiger und ihren Ansprüchen auf berufliche Weiterbildung

Logo iBoB © DVBS e.V.

Vom 4. bis 5. März veranstaltet der DVBS in Kassel e.V. die Fachtagung "Teilhabe im Job - vor Reha, vor Rente". Im Fokus stehen die Bedarfe blinder und sehbehinderter Erwerbstätiger und ihren Ansprüche auf berufliche Weiterbildung.

Neben Vorträgen wird es mehrere Workshops geben, die sich mit Fragen der Bedarfe und Spezifika inklusiver beruflicher Weiterbildungsangebote, der Anspruchsberechtigungen auf Förderung und deren Durchsetzung beschäftigen. Mehr Informationen unter: ibob.dvbs-online.de/iBoB_Fachtag_Save_the_date.pdf

 

Jun 26, 2018 | REHADAT-Umfrage gestartet: Sehbehinderung und Blindheit im Job

Jetzt teilnehmen!

Wie sind die Erfahrungen von sehbehinderten und blinden Menschen im Berufsleben? Welche Art von Unterstützung war im Job besonders hilfreich, was könnte noch verbessert werden? Welche Hilfsmittel werden genutzt?

Diesen Fragen geht die Umfrage von REHADAT nach. Wir möchten mehr über die Arbeitssituation und Bedarfe von Berufstätigen und Auszubildenden mit Sehschädigung herausfinden, um daraus konkrete Handlungsempfehlungen für die berufliche Teilhabe von sehbehinderten und blinden Menschen abzuleiten.

Die Befragung erfolgt anonym, es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.

Die Ergebnisse werden nach Beendigung der Umfrage von REHADAT ausgewertet und veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Hier geht es zur Befragung: http://rehadat.link/umfrage