Inhalt

Zweiteilige Stomaversorgung

Die zweiteilige Stomaversorgung besteht aus einem Stomabeutel und einer separaten Hautschutzplatte. Die Hautschutzplatte bleibt über einen längeren Zeitraum an der Haut befestigt, während die Beutel über einen Rastring angeschlossen und abgenommen werden können.

Geschlossene Systeme eignen sich für kleinere und feste Ausscheidungsmengen. Diese werden überwiegend von Kolestomieträgern verwendet, da bei ihnen der ausgeschiedene Stuhl fester ist. Geschlossene Beutel besitzen in der Regel einen Aktivkohlefilter, durch den alle Darmgase geruchsneutral entweichen können.

Beutel mit Ablassöffnung werden „Ausstreifbeutel“ oder „offenes System“ genannt. Durch die Ablassöffnung am unteren Ende des Auffangbeutels werden die im Beutel aufgefangenen Körperausscheidungen entleert. Sie werden überwiegend von Ileostomieträgern verwendet, da bei ihnen der ausgeschiedene Stuhl dünner ist. Der Beutel kann somit geleert werden, ohne die ganze Versorgung zu wechseln.

Produkte (93)

  • Aktuelle Seite: 1
  • 2
  • Aktuelle Seite: 1
  • 2