Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Krankenversicherung - keine Mehrfachausstattung mit Hilfsmittel für Aktivitäten im Verein und Behindertensport - Oberschenkelprothesenversorgung

Gericht:

LSG Stuttgart 11. Senat


Aktenzeichen:

L 11 KR 729/05


Urteil vom:

26.07.2005



Leitsatz:

Vereinsarbeit bzw Behindertensport rechtfertigt keine Mehrfachversorgung mit einem Hilfsmittel zu Lasten der Krankenversicherung, da diese Aktivitäten nicht zu dem im Rahmen der Krankenversicherung auszugleichenden Grundbedürfnis zählen.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

KSRE101991018


Weitere Informationen

Themen:
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittel-Zweitausstattung / Zusatzausstattung /
  • Prothesen

Schlagworte:
  • Amputation /
  • Beinamputation /
  • Beinprothese /
  • ehrenamtliche Tätigkeit /
  • Ersatzhilfsmittel /
  • Freizeit /
  • gesetzliche Krankenversicherung /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittelversorgung /
  • Kostenübernahme /
  • Krankenversicherung /
  • Leistungspflicht /
  • Mehrfachversorgung /
  • Notwendigkeit /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • Wirtschaftlichkeit


Informationsstand: 15.02.2006

in Urteilen und Gesetzen blättern