Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Krankenversicherung - keine Hilfsmittelversorgung (hier Unterschenkelprothese C-Sprint) zur Stärkung der Muskulatur

Gericht:

LSG Schleswig 5. Senat


Aktenzeichen:

L 5 KR 72/04


Urteil vom:

21.09.2005



Orientierungssatz:

Für einen Anspruch auf eine Hilfsmittelversorgung kann nicht maßgebend sein, dass das streitige Hilfsmittel (hier Unterschenkelprothese C-Sprint) auch zur Stärkung der Muskulatur beiträgt. Diese Ziel lässt sich durch weniger aufwändige Geräte oder durch entsprechende krankengymnastische Übungen mit geringem Aufwand erreichen (vgl BSG vom 16.4.1998 - B 3 KR 9/97 R = SozR 3-2500 § 33 Nr 27).

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

KSRE080890217


Weitere Informationen

Themen:
  • Hilfsmittel /
  • Prothesen

Schlagworte:
  • Amputation /
  • Beinamputation /
  • Beinprothese /
  • gesetzliche Krankenversicherung /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittelversorgung /
  • Leistungspflicht /
  • Prothese /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • Wirtschaftlichkeitsgebot


Informationsstand: 15.02.2006

in Urteilen und Gesetzen blättern