Handbikes, Rollstuhl-Zusatzantriebe, Rollfiets

Handbikes sowie Zusatzantriebe dienen als Unterstützung beim Antrieb von manuellen Rollstühlen. Rollfiets sind Fahrrad-Rollstuhlkombinationen.

Handbikes bzw. Rollstuhlzuggeräte sowie Zusatzantriebe werden in Verbindung mit Rollstühlen als alternative oder unterstützende Antriebe verwendet, wenn beispielsweise die Hand- oder Armkraft der Nutzenden nicht ausreicht, um Steigungen zu überwinden oder längere Strecken zurückzulegen. Sie erweitern also den Mobilitätsradius.

Unterbereiche

Symbolbild, Handbike

Handbikes

Handbikes gibt es zur Ankupplung an manuelle Rollstühle und als eigenständige Fahrgeräte. Die Bedienung erfolgt manuell über Handkurbeln.

Mehr anzeigen

Symbolbild, Zusatzantrieb für Handbikes

Zusatzantriebe für manuelle Rollstühle

Rollstuhlzuggeräte, Rollstuhlmotoren, Elektrozusatzantriebe, Schiebe- und Bremshilfen, Radnabenantriebe und Handhebel unterstützen den Rollstuhlfahrenden oder die Begleitperson.

Mehr anzeigen

Symbolbild, Rollfiets

Rollfiets

Fahrrad-Rollstuhl-Kominationen, bei denen Rollstühle an Fahrräder angekoppelt werden können. Der Rollstuhl rollt dabei und wird nicht transportiert.

Mehr anzeigen