Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag
Themenheft: Europäisches Jahr der Menschen mit Behinderungen 2003

Der Text ist von:
Berufsverband der Rehabilitationslehrer/-innen für Orientierung und Mobilität für Blinde und Sehbehinderte e.V. (BOMBS); Berufsverband der RehabilitationslehrerInnen für Blinde und Sehbehinderte e.V. - Lebenspraktische Fähigkeiten (BvLPF)

Der Text steht in der Zeitschrift:
Orientierungshilfe, Jahresschrift (Ausgabe 03)

Den Text gibt es seit:
2003

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

Die einmal jährlich erscheinende Zeitschrift OH - Orientierungshilfe Fachzeitschrift für die Rehabilitation sehbehinderter und blinder Menschen - betrachtet in dieser Ausgabe das Jahr der Menschen mit Behinderung 2003 im Rückblick.

Ein weiteres Schwerpunktthema lautet: 30 Jahre weißer Langstock in Deutschland, was gleichbedeutend ist mit 30 Jahren eigenständiger Orientierung und Mobilität blinder Menschen und Menschen mit Sehbehinderung.

Aus dem Inhalt:

- Amerika - Wiege des LANGSTOCKS
- O&M Lehre Ausbildung heute
- Wie stellen wir uns zum Langstock?
- Einer der Ersten - Herr Jochen Fischer im Interview
- Das Mobilitätstraining und der Langstock
- Der Langstock - Argumente Pro und Kontra
- Der Blinden-Langstock - Dichtung und Wahrheit
- Blindenstudienanstalt Marburg - Beginn der Ausbildung
- Rehabilitationslehrer - eine aussterbende Gattung?
- Der 29. April 1980! oder Wann hat BOMBS Geburtstag?
- Institut für Integration und Rehabilitation Sehgeschädigter - IRIS e.V. Hamburg
- Mobilitätstraining für blinde Rollstuhlfahrer - eine fixe Idee?
- Anfang des Mobilitätstrainings mit Mehrfachbehinderten
- Der Ultra-Body-Guard Herr Rudolf Broer im Interview
- Wendezeiten Teil 1: Herr Dr. Gerhard Polzien im Interview
- Wendezeiten Teil 2: Frau Ute Ölschlegel im Interview
- Pädagogische Hochschule Heidelberg Ausbildungsstätte Nr. 3
- Fachgutachten zum Unterrichtsbedarf für eine Schulung in Orientierung und Mobilität mit dem Langstock für sehgeschädigte Personen [Kurzfassung]
- Rehacare in Düsseldorf - Berufsverbände präsentieren sich
- Quo vadis? Herr Ottmar Kappen im Interview

Darüber hinaus finden sich in der Zeitschrift nützliche Tipps und Hinweise zu Büchern, Fortbildungsseminaren, Stellenausschreibungen und eine Liste anerkannter O&M-LehrerInnen in Deutschland.

Wo bekommen Sie den Text?

Orientierungshilfe
https://www.rehalehrer.de/startseite/

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Referenznummer:

R/ZS0153

Informationsstand: 28.01.2004