in Praxisbeispielen blättern

  • Beispiel

Angaben zum Praxisbeispiel

Arbeitsgestaltung für eine wirbelsäulenerkrankte Lehrerin

Arbeitgeber:

Arbeitgeber ist ein Gymnasium.

Behinderung und Funktionseinschränkung der Mitarbeiterin:

Die Frau hat eine Wirbelsäulenerkrankung und eine Gehbehinderung. Sie ist überwiegend auf die Benutzung eines Rollstuhls angewiesen, was zu einer Einschränkung des Greifraumes und der Mobilität führt.
Der GdB (Grad der Behinderung) beträgt 90. Ihr Schwerbehindertenausweis beinhaltet die Merkzeichen G und aG.

Beruf:

Die Frau arbeitet als Lehrerin an einem Gymnasium. Sie unterrichtet dort die Fächer Musik und Politik.

Arbeitsplatz:

Da die im Haus verfügbaren Overhead-Projektoren und Fernseher von der Lehrerin nicht bedient werden können, benötigt sie eigene Hilfsmittel zur Präsentation der Unterrichtsmaterialien und zur Vermittlung der Lerninhalte. Besonders geeignet ist dazu ein Laptop, das leicht tragbar ist und mit dem sie ihre vorbereiteten Unterrichtsmaterialien über einen Beamer präsentieren kann. Zur sicheren Lagerung ihrer Hilfsmittel braucht sie einen abschließbaren Schrank.
Für das Unterrichten im Musikraum benötigt die Lehrerin einen Stehsitz als Stehhilfe und einen Rollator mit Korb. Mit dem Rollator kann sie Geräte transportieren, und sie kann ihn zusätzlich als Armstütze beim Anschreiben an die Tafel verwenden.
Im Raum für den Politikunterricht kann die Lehrerin den vorhandenen Fernseher nicht bedienen. Deshalb muss in diesem Raum ein deckenhängendes Fernsehgerät mit anschließbarem Videogerät im Greifraum der Lehrerin installiert werden. Eine Abschattungsmöglichkeit der zur Sonnenseite liegenden Fenster über Fernbedienung ist ebenfalls erforderlich. Für das Unterrichten in diesem Raum benötigt die Lehrerin auch eine ergonomische Stehhilfe.

Arbeitsumgebung - Mobilität (Istzustand):

Der Zugang zum Schulgebäude ist von der Rückseite her ebenerdig möglich. An der Rückseite des Gebäudes, in der Nähe des Eingangs, befindet sich ein Parkplatz für die Lehrerin. Der Zugang zum Gebäude kann so, ohne lange schlechteren Witterungsbedingungen ausgesetzt zu sein, ermöglicht werden.
Der Musikunterricht findet im Musik- oder Instrumentenraum statt. Beide Räume befinden sich ebenerdig im Erdgeschoss des Schulgebäudes. Im Erdgeschoss befinden sich auch die Schulverwaltung, das Lehrerzimmer und der Sanitärraum. Der Sanitärraum ist nicht barrierefrei ausgestattet.
Der Raum für den Politikunterricht befindet sich im zweiten Obergeschoss. Das Gebäude verfügt zwar über einen Aufzug, dieser ist aber für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Arbeitsumgebung - Mobilität (Sollzustand):

Die Kabine des vorhandenen Aufzuges muss verbreitert werden, damit die Lehrerin ihn mit dem Rollstuhl befahren kann. Die Durchgangstüren des Schulgebäudes sind so zu modifizieren, dass sie leicht von der Lehrerin geöffnet werden können. Die sich automatisch schließenden und öffnenden Türen müssen sich dabei um mindestens 90 Grad öffnen lassen. Die Strecke zwischen Musik- und Instrumentenraum kann durch die Installation einer Zwischentür (Ganzglastür), die beide Räume miteinander verbindet, verkürzt werden. Außerdem ermöglicht die Glastür der Lehrerin die Sicht in beide Räume. Der vorhandene Sanitärraum muss durch den Einbau einer rollstuhlgerechten Toilette mit Umsteig- und Stützhilfen und eines unterfahrbaren Waschbeckens behinderungsgerecht gestaltet werden. Außerdem benötigt die Lehrerin dort einen Notrufschalter, mit der sie sich im Notfall bemerkbar machen kann. Die Tür zum Sanitärraum muss mit Außenaufschlag und einem Paniköffner ausgerüstet werden.

Eingesetzte Hilfsmittel - Anzeigen der Produkte:


Förderung:

Die behinderungsgerechte Gestaltung wurde vom Integrationsamt gefördert.
In REHADAT finden Sie auch die Adressen und Telefon-Nummern der Integrationsämter.



Schlagworte und weitere Informationen

  • Arbeitgeber /
  • Arbeitnehmer /
  • Arbeitsaufgabe /
  • Arbeitsmittel /
  • Arbeitsplatzgestaltung /
  • Arbeitsumgebung /
  • Arbeitsumgebungsgestaltung /
  • Arbeitsweg /
  • barrierefreie Gestaltung /
  • Barrierefreiheit /
  • Beamer /
  • Beleuchtung /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Bildung /
  • Blendschutz /
  • Blendung /
  • Computer /
  • EASTIN /
  • Erwerbstätigkeit /
  • Gehbehinderung /
  • Gehen /
  • Gehhilfe /
  • Gehwagen /
  • Greifraum /
  • Heben /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittelportal /
  • Integrationsamt /
  • Jalousie /
  • Jalousienöffner /
  • Jalousienschließer /
  • Körperbehinderung /
  • Körperbelastung /
  • Körperhaltung /
  • Laptop /
  • Lehrer /
  • Mobilität /
  • Mobilitätshilfe /
  • Notfall /
  • Notfallalarmsystem /
  • Notruf /
  • Notrufanlage /
  • Öffentlicher Dienst /
  • Overhead-Projektor /
  • Paniköffner /
  • Personennotrufsystem /
  • Personenrufanlage /
  • Portal Gute Praxis / Arbeitsplatzgestaltung /
  • Portal Gute Praxis / Bewegungs- und Stützapparat /
  • Portal Gute Praxis / Mobilität und Barrierefreiheit /
  • Präsentation /
  • Rollator /
  • Rollstuhl /
  • Rollstuhlfahrer /
  • Rückenerkrankung /
  • Sanitärraum /
  • Schule /
  • Sitz /
  • Sonnenschutz /
  • Spiegel /
  • Stehen /
  • Stehhilfe /
  • Stehsitz /
  • Studium /
  • Stützgriff /
  • technische Beratung /
  • Teilhabe /
  • Teilhabe am Arbeitsleben /
  • Toilette /
  • Toilettenumbau /
  • Tragen /
  • Tür /
  • Türöffner /
  • Türschließer /
  • Umgebung /
  • Umsetzen /
  • Unterricht /
  • Unterrichtsvorbereitung /
  • Vollzeitarbeit /
  • Waschbecken /
  • Waschen /
  • Wirbelsäule /
  • Witterung /
  • Zugangsweg

  • EFL - Gehen /
  • EFL - Heben (Boden zur Taillenhöhe/Taillen- zur Kopfhöhe/horizontal) /
  • EFL - Schweregrad der Arbeit (Last/Herzfrequenz) /
  • EFL - Stehen (längeres/vorgeneigt/Rotation) /
  • EFL - Tragen (rechte, linke Hand/vorne) /
  • ERGOS - Laufen (Gehen) /
  • ERGOS - Reichen /
  • ERGOS - Stehen /
  • ERGOS - Tragen /
  • ERGOS - aktuelle tägliche Dauerleistungsfähigkeit (Last/Herzfrequenz) /
  • ERGOS - statisches/dynamisches Heben /
  • IMBA - Arbeitszeit /
  • IMBA - Armbewegungen /
  • IMBA - Gehen/Steigen /
  • IMBA - Heben /
  • IMBA - Klima /
  • IMBA - Licht /
  • IMBA - Stehen /
  • IMBA - Tragen /
  • IMBA - physische Ausdauer (Last/Herz-Lungensystem)


Referenznummer:

R/PB5060



Informationsstand: 30.08.2006