Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rollatoren: Mobil auf vier Rädern


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Stiftung Warentest


Quelle:

test, 2005, 40. Jahrgang (Heft 9), Seite 90-96, Berlin: Eigenverlag, ISSN: 0040-3946


Jahr:

2005



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 373 KB)


Abstract:


Eine Krücke auf vier Rädern: Rollatoren bringen Gehbehinderten mehr Mobilität. Sie stützen und sind dabei beweglich. Die Idee kommt aus Schweden und ist noch gar nicht alt.

Erst im Frühjahr 1990 wurden die ersten Rollatoren in Deutschland verkauft. Die Händler waren skeptisch: 'Damit fährt doch keiner durch die Gegend.' Irrtum. Heute finanzieren die Krankenkassen bereits 500. 000 Rollatoren pro Jahr.

Die rollenden Krücken sind im Allgemeinen sicher und stabil. Bei der Handhabung und den Bremsen könnten die Hersteller aber noch einiges verbessern. Immerhin: Vier Modelle sind gut. Die Zeitschrift test zeigt die besten Rollatoren. Getestet wurden 14 Gehhilfen mit 4 Rädern (Rollatoren).

Im Test waren 14 Rollatoren mit den Bewertungen 4 x 'gut' und 9 x 'befriedigend'. Die Preise bewegen sich zwischen 129 und 475 Euro.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Rollatoren | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


test
Homepage: https://www.test.de/shop/test-hefte/aktuell/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA3036


Informationsstand: 16.01.2012

in Literatur blättern