in Produkten blättern

Produktangaben

Modell:

Protegon SOS App



Produktart:

App mit Notruffunktion und Ortungsfunktion für Smartphones und Tablets

Beschreibung:

Das System beinhaltet die Kommunikationsmöglichkeit per SMS (bei Schwerhörigkeit). Die Notfall App, einmal auf dem Smartphone installiert, arbeitet mit zwei Notrufknöpfen. Wird ein Notruf ausgelöst, übermittelt das Smartphone, soweit möglich, automatisch ein Foto vom Geschehen und den aktuellen Standort via GPS des Notrufenden. Der Notruf selber geht sekundenschnell in der Notrufzentrale der ibs in Gelsenkirchen ein und wird dort von geschulten Disponenten an die zuständige Leitstelle der Feuerwehr oder Polizei weitergeleitet. Die Notrufzentrale der ibs ist rund um die Uhr besetzt, an 365 Tagen im Jahr.

Funktion:
1. Starten der App:
Sofort nachdem die App gestartet wurde, erscheint das Aufnahmefeld der Kamera mit zwei SOS-Buttons (der rote für medizinische und der blaue für alle anderen Notfälle). Bei beiden geht der Notruf in der Leitzentrale der ibs Sicherheitstechnik ein. Rechtsunten wird die Serververbindung und der GPS-Empfang angezeigt.

Ortung: Die Ortung des Mobiltelefons erfolgt bereits beim Starten der App. Mittels Tracking wird die Ortung laufend präzisiert.

2. Auslösung des Notrufs mit Übermittlung eines Fotos:
Sobald man einen der SOS-Buttons gedrückt haben, geht der entsprechende Notruf in der Sicherheitszentrale ein. Gleichzeitig wird ein Foto, z. B. des Täters oder der Umgebung, übermittelt. Den Status der Übertragungen bekommt man dabei immer angezeigt.

3. Eingang des Notrufs und weiterführende Maßnahmen:
Sobald der Notruf in der Sicherheitszentrale eingeht, werden die individuell angelegten Notfallmaßnahmen des Nutzers eingeleitet (Beispielabfolge).

Aktion der Sicherheitzentrale:
Anrufen Ihres Mobiltelefons (Ist alles in Ordnung?)

Wird der Anruf nicht entgegen genommen:
- Alarmieren von Polizei bzw. Rettungsdiensten
- Informieren der mobilen ibs Sicherheitskräfte, um die Lage vor Ort zu prüfen
- Informieren weiterer Personen anhand hinterlegter Telefonnummern

Nähere Angaben zur Ortungsfunktion (Angaben des Anbieters):
Das Ortungsverfahren ist dabei wesentlich genauer als das Verfahren, das den staatlichen Rettungs- und Polizeileitstellen zur Verfügung steht. Diese sind auf die netzseitige Mobilfunkzellortung (auch bekannt als GSM-Ortung) beschränkt, denn nur dieses Verfahren funktioniert mit allen Mobiltelefonen (also auch älteren Modellen ohne GPS und WLAN). Es werden nur die Daten des entsprechenden Mobilfunknetzbetreibers ausgewertet. Daten der GPS- und WLAN-Ortung, sowie Informationen über Basisstationen anderer Mobilfunknetzbetreiber bleiben unberücksichtigt, da sie nur vom Mobilgerät selbst erfasst und übermittelt werden können.

Daten aus bis zu drei unabhängigen Informationsquellen werden auf dem Smartphone intelligent miteinander kombiniert:
- GPS (Global Positioning System)
- Ortung anhand von WLAN-Basisstationen (Hotspots, Access Points)
- Geräteseitige Mobilfunkzellortung

Tracking (englisch to track - verfolgen):
Sollte es bei einem gesendeten Notruf zu Abweichungen bezüglich der Ortung kommen, wird dies über die Trackingfunktion in den meisten Fällen ausgeglichen. Dabei wird der Standort nach Auslösen des Notrufs im Sekundentakt in die Sicherheitszentrale übertragen und dabei laufend präzisiert.

Preis (ohne Gewähr):

Die Protegon SOS-Notfall App, die Registrierung und eine damit verbundene vertragliche Bindung mit Protegon sind kostenpflichtig.
Auf Anfrage bei: Protegon

Produktinformationen des Herstellers/Vertriebs:

Weitere Details zum Produkt im PDF-Format


REHADAT verkauft keine Produkte!

Bitte wenden Sie sich an den angegebenen Hersteller oder den/die Vertreiber.


Hersteller:

keine Angaben


Vertrieb:

Protegon GmbH



Links zu weiteren Datenbanken und Schlagworte

Ähnliche Produkte in REHADAT suchen: I S O ISO 22 27 24 / 22 27 18 / 22 27


Ähnliche Produkte europaweit in EASTIN suchen: I S O ISO 22 27 24 / 22 27 18 / 22 27




Referenznummer:

M/26155


Informationsstand: 26.10.2015

in Produkten blättern