in Praxisbeispielen blättern

  • Beispiel

Angaben zum Praxisbeispiel

Eine Rechtsanwältin mit Sehbehinderung macht sich selbständig und gründet eine eigene Kanzlei

Arbeitgeber:

Die Frau arbeitet als selbständige Rechtsanwältin.

Behinderung und Funktionseinschränkung:

Die Frau hat eine Sehbehinderung bzw. Retinitis Pigmentosa - eine allmählich verlaufende degenerative Erkrankung der Netzhaut, die bei ihr zu einer Einschränkung der optischen Wahrnehmung (z. B. Gesichtsfeldausfall, Nachtblindheit, Verlust der Dreidimensionalität und Kontraste beim Sehen) führt. Mit zunehmendem Alter verstärkten sich bei ihr die behinderungsbedingten Einschränkungen.

Ausbildung und Beruf:

Da die Symptome der Krankheit anfänglich nicht so stark ausgeprägt waren, konnte die Frau problemlos ein Studium der Journalistik absolvieren. Sie arbeitete nebenher als Gerichtsberichterstatterin und entdeckte dabei ihre berufliche Neigung für die Rechtswissenschaften. Aus diesem Grund studierte sie dann auch Jura. Sie beendete die Ausbildung zum Rechtsanwalt erfolgreich mit dem zweiten juristischen Staatsexamen.

Weg in die Selbständigkeit:

Schon seit Beginn ihres Jurastudiums wollte sich die Frau als Rechtsanwältin selbständig machen. Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen setze sie dann dieses Vorhaben um und gründete bzw. eröffnete eine Rechtsanwaltskanzlei, die sich auf Schadenersatzrecht, Familienrecht und Arzthaftungsrecht spezialisiert hat. Um den teilweise bürokratischen Aufwand zu bewältigen (Anträge, Gewerbeaufsicht, Finanzamt usw.), holte sie sich Unterstützung bei einem Steuerberater. Die meisten ihrer Mandanten wurden über das Internet und Anzeigen in der Tageszeitung auf ihre Kanzlei aufmerksam. So zahlte sich der Werbeaufwand, durch den ständigen Zuwachs von Mandaten, aus und die Kanzlei konnte sich auf dem Markt etablieren.

Arbeitsplatz und Arbeitsaufgabe:

Im Umgang mit Mandanten ist die Rechtsanwältin äußerst versiert und geht ohne Berührungsängste auf diese zu. Ein paar Stunden in der Woche wird die Anwältin in der Kanzlei durch eine Rechtsanwaltsfachangestellte bei der Büroarbeit unterstützt. Im alltäglichen Bürobetrieb benutzt sie ein Bildschirmlesegerät, das ihr die berufsbedingt häufig zu lesenden Schriftstücke vergrößert und kontrastreich auf einem Monitor darstellt.

Eingesetzte Hilfsmittel - Anzeigen der Produkte:


Förderung und Mitwirkung:

Das Bildschirmlesegerät zur behinderungsgerechten Gestaltung wurde vom Integrationsamt gefördert. Das Integrationsamt gewährte der Rechtsanwältin zusätzlich ein zinsloses Darlehen zur Existenzgründung. Zuvor überprüfte das Integrationsamt genau den Darlehensantrag, um ein Scheitern, eine Insolvenz und Verschuldung der Existenzgründerin zu vermeiden.
Darüber hinaus können schwerbehinderte Menschen vom Integrationsamt weitere finanzielle Leistungen zur beruflichen Teilhabe erhalten.
Sollte ein Existenzgründer Arbeitslosengeld I oder II beziehen, so kann auch eine Beratung und Förderung zur Selbständigkeit durch die Agentur für Arbeit erfolgen.
In REHADAT finden Sie auch die Adresse und Tel.- Nummer der Integrationsämter und Agenturen für Arbeit.



Link:

REHADAT-talentplus zum Thema Selbständigkeit



Schlagworte und weitere Informationen

  • Arbeitgeber /
  • Arbeitsaufgabe /
  • Arbeitsmittel /
  • Arbeitsplatzgestaltung /
  • Auge /
  • Ausgabegerät /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Bildschirm /
  • Bildschirmlesegerät /
  • Büro /
  • Büroarbeit /
  • Darlehen /
  • Dienstleistung /
  • EASTIN /
  • Erwerbstätigkeit /
  • Existenzgründung /
  • Gesichtsfeld /
  • Gesichtsfelddefekt /
  • Großschrift /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittelportal /
  • Informationsaufnahme /
  • Integrationsamt /
  • Jurist /
  • Kameralesegerät /
  • Lesegerät /
  • Recht /
  • Rechtsanwalt /
  • Rechtsanwaltskanzlei /
  • Schreibarbeit /
  • Schrift /
  • Schriftvergrößerung /
  • Sehbehinderung /
  • Sehen /
  • Sehraum /
  • Sinnesbehinderung /
  • Studium /
  • Talentplus /
  • technische Beratung /
  • Teilhabe /
  • Teilhabe am Arbeitsleben /
  • Unternehmer /
  • Vergrößerung /
  • Vollzeitarbeit

  • ERGOS - Sehen /
  • IMBA - Arbeitszeit /
  • IMBA - Führungsfähigkeit /
  • IMBA - Sehen /
  • IMBA - Sehen (Gesichtsfeld/Räumliches Sehen) /
  • MELBA - Führungsfähigkeit


Referenznummer:

R/PB5443



Informationsstand: 17.05.2018