in Praxisbeispielen blättern

  • Beispiel

Angaben zum Praxisbeispiel

Arbeitsplatzgestaltung für einen Mitarbeiter mit einer Sehbehinderung durch Diabetes im Postverteilungsdienst und der Hausdruckerei einer Stadtverwaltung

Arbeitgeber:

Der Arbeitgeber ist eine Stadtverwaltung.

Behinderung und Funktionseinschränkung des Mitarbeiters:

Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) des Mannes führte zu einer Sehbehinderung. Die Sehschärfe (Visus) ist hochgradig eingeschränkt (kleiner als 0,05) und auf dem linken Auge schlechter als auf dem rechten Auge. Außerdem ist das Farbsehen gestört und es besteht eine altersbedingte Weitsichtigkeit. Der GdB (Grad der Behinderung) des Mannes beträgt 80.

Arbeitsplatz und Arbeitsaufgabe:

Der Mann ist im Postverteilungsdienst der Stadtverwaltung tätig. Durch die Verschlechterung seiner Sehkraft darf er keine Kraftfahrzeuge mehr fahren und ist somit nur noch für den Innendienst einsatzfähig.
In REHADAT finden Sie auch Informationen zu den Themen Führerschein und Fahrerlaubnisverordnung für Menschen mit Behinderungen.
Die Bedienung von Vervielfältigungsgeräten in der Hausdruckerei, zur Erstellung von Umdrucken und Veröffentlichungen für die Stadt, füllt 60-70% seiner Arbeitszeit aus. Eine Aufgabe des Mitarbeiters besteht nach wie vor auch in der Postverteilung innerhalb des Hauses. Die Arbeitsplätze befinden sich auf unterschiedlichen Etagen. Im Postverteilungsraum findet eine Vorsortierung der Post statt. Hier ist eine Groberkennung der Adressen auf den Briefen oder Aktenmappen erforderlich. Mit Hilfe der vorhandenen beleuchteten Leselupe kann der Mitarbeiter diese Arbeit ohne Einschränkungen ausführen, wobei die Einstellbarkeit der Beleuchtungsstärke sehr hilfreich ist. Am Arbeitsplatz in der Hausdruckerei muss der Mitarbeiter handschriftliche Aufträge in Art und Umfang sowie Anweisungen handschriftlicher und maschinenschriftlicher Art erkennen. Die Aufgabe an den Kopierautomaten beginnt mit dem Papiereinlegen und dem Einstellen der gewünschten Ausführung. Das Einlegen des Papiers ist einfach und die Handgriffe dazu sind dem Mitarbeiter ausreichend bekannt. Größere Schwierigkeiten treten beim Bedienen der Kopierautomaten bzw. der jeweiligen Terminals und Bedienelemente auf, da er die Einstellungen nur schwer erkennen und nach einem Probedruck anpassen kann.
Damit der Mitarbeiter Aufträge, Anweisungen, Probedrucke sowie evtl. Korrekturen erkennen und lesen kann, wurde ihm ein Bildschirmlesegerät mit einem zusätzlichen Groß- bzw. Flachbildschirm als Ausgabegerät zur Vergrößerung und bei Bedarf kontrastreicheren Darstellung zur Verfügung gestellt. Bildschirmlesegerät und Flachbildschirm befinden sich auf einem Beistellwagen, der entsprechend an den Kopierautomaten abgestellt werden kann. Für die Bedienung der Kopierautomaten wird eine Großfeldlupe mit Kaltlichtleuchte eingesetzt, die an einer speziellen Halterung bzw. einem Arm am Beistellwagen montiert wurde und zum Erkennen bzw. Vergrößern der Einstellungen und Bedienelemente entsprechend positioniert werden kann.

Eingesetzte Hilfsmittel - Anzeigen der Produkte:


Förderung und Mitwirkung:

Die behinderungsgerechte Arbeitsplatzgestaltung wurde von der Arbeitsagentur gefördert. Die Beratung erfolgte dabei durch den Technischen Beratungsdienst (TBD) der Arbeitsagentur.
In REHADAT finden Sie auch die Adressen und Tel.- Nummern der Arbeitsagenturen.



Schlagworte und weitere Informationen

  • Arbeitgeber /
  • Arbeitnehmer /
  • Arbeitsagentur /
  • Arbeitsaufgabe /
  • Arbeitsmittel /
  • Arbeitsorganisation /
  • Arbeitsplatzgestaltung /
  • Auge /
  • Ausgabegerät /
  • Bereitstelltisch /
  • Bereitstellwagen /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Best Practice /
  • Bildschirm /
  • Bildschirmlesegerät /
  • Diabetes Mellitus /
  • Druckerei /
  • EASTIN /
  • Erwerbstätigkeit /
  • Fahrerlaubnis /
  • Fahrerlaubnisverordnung /
  • Fahrzeug fahren /
  • Farbwahrnehmung /
  • Großbildschirm /
  • Großschrift /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittelportal /
  • Informationsaufnahme /
  • innere Erkrankung /
  • Kameralesegerät /
  • Kopierautomat /
  • Kopierer /
  • Kopiertätigkeit /
  • Lesegerät /
  • Leselupe /
  • Lupe /
  • Öffentlicher Dienst /
  • Organisation /
  • Post /
  • Postverteilung /
  • Postwesen /
  • Schrift /
  • Schriftvergrößerung /
  • Sehbehinderung /
  • Sehen /
  • Sinnesbehinderung /
  • Stoffwechsel /
  • Stoffwechselerkrankung /
  • technische Beratung /
  • Teilhabe /
  • Teilhabe am Arbeitsleben /
  • Tisch /
  • Vergrößerung /
  • Verwaltung /
  • Vollzeitarbeit

  • ERGOS - Sehen /
  • IMBA - Arbeitszeit /
  • IMBA - Sehen /
  • IMBA - Sehen (Farbsehen)


Referenznummer:

R/PB1779



Informationsstand: 04.06.2018