in Produkten blättern

Produktangaben

Modell:

LARCHEL Wassertherapiegerät



Produktart:

Wassertherapiegerät

Einsatzbereiche:

- Badehilfe
- Schwimmhilfe
- Schnorchel
- Kehlkopfentfernung
- Unterwassermassage
- Bewegungstherapie im Wasser

Beschreibung:

(Angaben de Anbieters)
Das Wassertherapiegerät ermöglicht Kehlkopflosen Bewegungstherapien im Wasser und auch ein therapeutisches Schwimmen.
Der Larchel besteht aus einem flexiblen Faltenschlauch, der an einem Ende mit einer speziellen blockbaren Trachealkanüle fest verbunden ist. Am anderen Ende befindet sich ein Mundstück mit Beißblöcken. Dieses Mundstück wird in den Mund des Anwenders geführt und von diesem mit den Lippen fest umschlossen. Die Luft wird über die Nase eingesogen, in die Rachenhöhle weiter geleitet und gelangt dann über die Mundhöhle zum Faltenschlauch. Über den Faltenschlauch wird dann die Luft weiter zur Trachealkanüle geführt und strömt in das Tracheostoma ein.
Die Trachealkanüle mit Ballon ist erforderlich, um ein Eindringen von Wasser in das Tracheostoma zu verhindern. Durch Aufpumpen des Ballons (Manschette) lässt sich die Kanüle innerhalb des Tracheostomas gegen die Tracheawand abdichten. Das Aufpumpen erfolgt mittels einer 10 ml Spritze, die im Lieferumfang des Larchel enthalten ist.
Nach dem Einführen der Larche®-Kanüle wird ein Kanülentrageband um den Hals gelegt und an den seitlichen Auslässen des Kanülenschildes durch den Hakenverschluss befestigt. Dadurch wird der Sitz der Trachealkanüle im Tracheostoma stabilisiert.
Der Larchel ist in verschiedenen Größen (Kanülendurchmessern) erhältlich. Um eine gute Abdichtung beim Aufpumpen zu erreichen, muss der Kanülendurchmesser exakt ausgewählt sein. Hier ist eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und einer autorisierten Fachkraft, z. B. einem Schwimmbeauftragten des Kehlkopflosenverbands im Rahmen der Einweisung erforderlich.
Die Anwendbarkeit des Larchel setzt eine eingehende ärztliche Untersuchung des Anwenders voraus, damit keinerlei gesundheitliche Beeinträchtigungen dem Einsatz dieses Hilfsmittels entgegenstehen. Eine ärztliche Verordnung des Hilfsmittels Larchel für den jeweiligen Anwender ist unbedingt erforderlich.
Vorsicht bei instabilem Tracheostoma und damit verbundenem problematischem Kanülenwechsel. Hier ist eine Anwendung des Larchel nicht zu empfehlen.

Preis (ohne Gewähr):

Auf Anfrage bei: Vertrieb

Produktinformationen des Herstellers/Vertriebs:

Weitere Details zum Produkt


REHADAT verkauft keine Produkte!

Bitte wenden Sie sich an den angegebenen Hersteller oder den/die Vertreiber.


Hersteller:

keine Angaben


Vertrieb:

Andreas Fahl Medizintechnik-Vertrieb GmbH



Links zu weiteren Datenbanken und Schlagworte

Ähnliche Produkte in REHADAT suchen: I S O ISO 09 33 42 / 09 33


Ähnliche Produkte europaweit in EASTIN suchen: I S O ISO 09 33 42 / 09 33



ICF-Items:

Referenznummer:

M/4652


Informationsstand: 09.06.2019

in Produkten blättern