Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

DGUV Vorschrift 2 - Blick zurück nach vorn! ... aus Sicht der Arbeitnehmerseite


Autor/in:

Riesenberg-Mordeja, Horst; Heegner, Sabine


Herausgeber/in:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)


Quelle:

DGUV Forum, 2017, 9. Jahrgang (Ausgabe 7-8), Seite 40-41, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1867-8483


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: DGUV Forum 7-8/2017) (PDF | 2 MB)


Abstract:


Die Geburt der DGUV Vorschrift 2 (Betriebsärzte und Betriebsärztinnen und Fachkräfte für Arbeitssicherheit) war nicht einfach. Die Beteiligten hatten unterschiedliche Vorstellungen: Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) forderte, die Betriebsbetreuung zu harmonisieren. Gleichartige Betriebe beziehungsweise Risiken sollten gleiche Einsatzzeiten haben. Die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber wollten mehr Flexibilität für die Betriebe und die Gewerkschaften befürchteten, dass die Einsatzzeiten der Arbeitsschützer und die betriebsärztliche Betreuung eingeschränkt werden sollten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


DGUV Forum - Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung
Homepage: https://forum.dguv.de/aktuelle-ausgabe

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA9047x02


Informationsstand: 01.07.2019

in Literatur blättern