in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hörgeräte am Lärmarbeitsplatz erlaubt?

Neue Hörgeräte-Generation für Tätigkeiten im Lärmbereich



Autor/in:

Wolf, Ulrike; Lenz, Otmar


Herausgeber/in:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)


Quelle:

DGUV Forum, 2016, 8. Jahrgang (Ausgabe 12), Seite 18-20, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1867-8483


Jahr:

2016



Link(s):


Link zu 'DGUV Forum' 12/2016 (PDF, 1,8 MB).


Abstract:


Seit 2012 sind zertifizierte Hörgeräte auf dem Markt, die auch am Lärmarbeitsplatz getragen werden dürfen. Diese Hörgeräte ermöglichen eine Kommunikation am Arbeitsplatz sowie das Hören von Warnsignalen und Maschinengeräuschen.

Bis vor einigen Jahren war das Tragen von Hörgeräten im Lärmbereich generell nicht zulässig. Der Grund war, dass sie zum da­maligen Zeitpunkt nicht zwischen gehör­schädlichen und unschädlichen Geräu­schen unterscheiden konnten. Somit wurden alle Geräusche verstärkt, sodass die Gefahr bestand, dass das Hörver­mögen weiter geschädigt wird. Die Be­schäftigten waren daher angehalten, ihre Hörgeräte während ihrer Tätigkeit im Lärmbereich abzulegen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


DGUV Forum - Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung
Homepage: http://www.dguv-forum.de/webcom/show_softlink.php/_c-526/i.h...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8913


Informationsstand: 19.06.2019

in Literatur blättern