Inhalt

Gehrahmen und Gehgestelle werden überwiegend in Innenräumen genutzt, haben eine gute Standfestigkeit und sind kippsicher.

Besondere Merkmale:

  • aus Aluminium oder Stahl
  • höhenverstellbar
  • starr oder reziprok (beweglich)
  • vier Füße mit rutschfesten Gummikappen
  • selten: zwei Füße und zwei Rollen

Finanzierung und Wissenswertes

Wissenswertes

Bei den klassischen Gehrahmen ohne Rollen unterscheidet man starre und reziproke Gehgestelle bzw. Gehrahmen:

  • starr: in sich unbeweglich, sie müssen beim Gehen komplett angehoben werden
  • reziprok: beide Seitenteile sind gegeneinander verschiebbar, reziproke Gehgestelle müssen nicht komplett angehoben werden und ermöglichen somit kontinuierlicheres Gehen

Es gibt auch Gehrahmen mit zwei Rollen vorne und zwei Füße mit rutschfesten Gummikappen hinten. Diese müssen beim Gehen nicht komplett angehoben werden und setzen somit ein flüssigeres Gangbild voraus. Sie bieten jedoch mehr Stabilität als Gehhilfen mit vier Rädern (z. B. Rollatoren).

Verwendung von Gehrahmen / Gehgestellen:

Starre Gehrahmen werden aus dem Stand heraus leicht angehoben und nach vorne gesetzt. Anschließend stützt sich der Nutzer auf dem Gehrahmen ab, indem er sein Gewicht leicht nach vorne verlagert und sich auf die Handgriffe stützt. Dabei bewegt er sich mit zwei gleichlangen Schritten zum Gehrahmen hin bzw. in diesen hinein.

Bei reziproken Gehrahmen bleiben immer zwei Standfüße am Boden, während die beiden Standfüße der Gegenseite nach vorne gesetzt werden. Nach jedem Vorsetzen einer Seite des Gehrahmens erfolgt ein Schritt des Nutzers auf der jeweiligen Seite.

Türschwellen, Teppiche, Teppichboden und schmale Türdurchfahrten können Hindernisse sein bzw. die Fortbewegung mit einem Gehrahmen erschweren.

Da Gehrahmen durch die stabilere Unterstützung und die spezielle Handhabung kein physiologisches Gangbild erfordern bzw. dies auch nicht ermöglichen, werden sie überwiegend im Rahmen von Rehabilitationsprogrammen angewendet. Zur Langzeitversorgung sollten möglichst andere Gehhilfen eingesetzt werden.

Wie bekomme ich einen Gehrahmen / ein Gehgestell?

Mehr Informationen zu Verordnung und Beschaffung sowie Erprobung und Einweisung von Hilfsmitteln in der Infothek.

Kriterien bei der Wahl eines Gehrahmens / Gehgestells:
  • Höhe:

    Gehrahmen sollten höhenverstellbar und somit individuell an den Nutzer anzupassen sein. Ist ein Gehrahmen zu hoch, hat der Nutzer Schwierigkeiten, die Ellenbogen zu strecken und das Gewicht auf die Arme zu verlagern. Das Gehen wird dadurch erschwert. Ist ein Gehrahmen zu niedrig, führt dies zu einer übermäßigen Neigung nach vorne. Bei Personen, die dazu neigen, nach hinten zu kippen, kann jedoch unter Umständen durch einen Therapeuten ein leicht zu niedriger Gehrahmen ausgewählt werden, um eine Neigung nach vorne zu fördern.

    Optimale Höhe eines Gehrahmens: Um die Gewichtsverlagerung nach vorne optimal auszuführen, sollten die Handgriffe eines Gehrahmens auf gleicher Höhe sein wie die Handgelenke des Nutzers, wenn dessen Ellenbogen leicht (ca. 15°) gebeugt sind.

  • Stabilität und Beschaffenheit:

    Gehrahmen mit vier Füßen geben beim Gehen die meiste Stabilität, je weiter die Füße auseinander sind, desto mehr Stabilität wird erreicht. Gehrahmen mit weit auseinander stehenden Füßen können jedoch beim Durchqueren von schmalen Türrahmen hinderlich sein.

    Gehrahmen aus Stahl sind stabiler und eignen sich gut für Personen mit Übergewicht. Da diese Gehrahmen jedoch schwerer und damit unhandlicher sind, sollten normalgewichtige Nutzer ein Gehrahmen aus Aluminium verwenden.

    Die meisten Gehrahmen sind faltbar und können somit bei Nichtgebrauch platzsparend verstaut werden und erleichtern den Transport z. B. in einem Auto.

  • Handgriffe:

    Die Handgriffe von Gehrahmen sind insbesondere für Menschen mit Gelenkproblemen von Bedeutung. Sie bestehen in der Regel aus geformtem Kunststoff oder Schaumgummi und sollten immer abrutschsicher sein.

    Die Handgriffe sind insbesondere für Menschen mit Gelenkproblemen von Bedeutung. Schmerzhafte oder geschwächte Handgelenke (z. B. durch Rheuma) können zu Schwierigkeiten beim Abstützen führen. Hierfür gibt es alternativ spezielle ergonomische Handgriffe, die z. B. durch eine anatomische Form eine breitere Fläche zur Verteilung des Gewichts bieten.

Finanzierung

Gehrahmen und Gehgestelle sind in der Regel als Hilfsmittel im Sinne des § 33 SGB V anzusehen. Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) kann sich bei bestimmten Voraussetzungen und bei Verordnung durch einen Arzt an den Kosten beteiligen. Krankenkassen geben dazu Auskunft.

Im Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind viele Gehrahmen und Gehgestelle aufgeführt. Die einzelnen Produkte sowie Hintergrundinformationen zur Versorgung mit Gehrahmen und Gehgestellen durch die GKV sind im GKV-Hilfsmittelverzeichnis unter der Produktgruppe 10 zu finden.

Neben der Gesetzlichen Krankenversicherung können auch andere Kostenträger für die Finanzierung von Hilfsmitteln im privaten Bereich zuständig sein. Mehr dazu in der Infothek.

Weitere allgemeine Informationen: Infoblatt Gehhilfen (PDF, 269 kB)

mehr zum Thema:

Produkte (33)

Suche und Ergebnis eingrenzen

Produkt zur Ansicht auswählen

Gehgestell, starr, faltbar
1. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Gehgestell, starr, faltbar
Hersteller: MEYRA GmbH

Gehgestell, beweglich, faltbar
2. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Gehgestell, beweglich, faltbar
Hersteller: MEYRA GmbH

P402 Aventia
3. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: P402 Aventia
Hersteller: Invacare GmbH

G-104 / G-201
4. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: G-104 / G-201
Hersteller: DIETZ GmbH Reha-Produkte

Gehgestell, starr
5. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Gehgestell, starr
Hersteller: MEYRA GmbH

Go-On
6. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Go-On
Hersteller: Rebotec Rehabilitationsmittel GmbH

Walk-On
7. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Walk-On
Hersteller: Rebotec Rehabilitationsmittel GmbH

Gebo
8. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Gebo
Hersteller: Bischoff & Bischoff Medizin- und Rehabilitationstechnik GmbH

Rezi
9. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Rezi
Hersteller: Bischoff & Bischoff Medizin- und Rehabilitationstechnik GmbH


Gecko
11. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Gecko
Hersteller: Drive Medical GmbH & Co. KG

Gehbock XXL
12. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Gehbock XXL
Hersteller: DIETZ GmbH Reha-Produkte

P409 Asteria
13. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: P409 Asteria
Hersteller: Invacare GmbH

Reisegehgestell Ready Set Go
14. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Reisegehgestell Ready Set Go
Hersteller: Drive Medical GmbH & Co. KG



Fixes Gehgestell
17. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Fixes Gehgestell
Hersteller: THUASNE France

Adicare Gehbock, <227kg, hoch
18. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Adicare Gehbock, <227kg, hoch
Hersteller: ASCURO AG

Adicare Gehbock, <272 kg, Aluminium
19. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Adicare Gehbock, <272 kg, Aluminium
Hersteller: ASCURO AG

Adicare Gehbock, <318 kg, extrabreit
20. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Adicare Gehbock, <318 kg, extrabreit
Hersteller: ASCURO AG

Adicare Gehbock, <386 kg, starr
21. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Adicare Gehbock, <386 kg, starr
Hersteller: ASCURO AG



Gehbock XXL
24. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Gehbock XXL
Hersteller: keine Angaben

Grand XXL
25. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: Grand XXL
Hersteller: Drive Medical GmbH & Co. KG



FOLDY-Walker
28. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: FOLDY-Walker
Hersteller: rehastage GmbH

P435B Escort
29. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehgestell
Modell: P435B Escort
Hersteller: Invacare GmbH



DynaWalk Standard / DynaWalk Brake / DynaWalk Mini
32. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Gehwagen mit Unterarmauflage / Gehgestell
Modell: DynaWalk Standard / DynaWalk Brake / DynaWalk Mini
Hersteller: Mobilex A/S

Atila Kinderrollator
33. zur Detailansicht von Gehhilfe, mit beiden Armen gehandhabt / Rollator
Modell: Atila Kinderrollator
Hersteller: Eurovema AB
Drucken / Speichern
nach oben