Inhalt

Hier sind Produkte wie Dosierhilfen, Spritzen oder Infusionspumpen zu finden, die die zeitliche und mengenmäßige Verabreichung von Medikamenten unterstützen.

Besondere Merkmale:

  • Tablettendosen mit Tageseinsätzen für Sehbehinderte
  • Tablettenteiler für Menschen mit Handschwäche
  • tragbare Infusionspumpen

Finanzierung

Finanzierung

Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) kann sich bei bestimmten Voraussetzungen und bei Verordnung durch einen Arzt an den Kosten beteiligen. Krankenkassen geben dazu Auskunft.

Weitere Informationen dazu im GKV-Hilfsmittelverzeichnis unter der Produktgruppe 03.99. Applikationshilfen.

Mehr zur Finanzierung von Hilfsmitteln für den privaten Bereich in der Infothek.

mehr zum Thema:

Tablettenteiler

Dosierhilfen

Diese Hilfsmittel helfen bei der genauen Dosierung von Medikamenten.

Einwegspritzen

Injektionsspritzen und Injektionsnadeln für Einmalgebrauch

Diese Hilfsmittel injizieren Flüssigmedikamente mit einer Nadel direkt in den Körper und sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt.

Ganzmetallspritze

Injektionsspritzen, -nadeln für Mehrfach- und Dauergebrauch

Diese Hilfsmittel injizieren Flüssigmedikamente mit einer Nadel direkt in den Körper. Sie können sterilisiert und mehrfach verwendet werden. Bestimmte Nadeln können auch über einen längeren Zeitraum im Körper verbleiben.

Infusionspumpe

Infusionspumpen und Infusionssysteme

Infusionspumpen sind am Körper befestigte Hilfsmittel, um Medikamente automatisch zu verabreichen. Infusionssysteme sind intravenöse Tropfsysteme, um Medikamente zu verabreichen.

Injektionspistolen

Sonstige Hilfsmittel zur Medikamenteneinnahme

Hierzu zählen beispielsweise Injektionspistolen oder Zubehör zur Befestigung von Nadeln.