Inhalt

In diesem Bereich sind Produkte und Software zu finden, die Computer und Terminals für Menschen mit Behinderungen besser nutzbar machen.

Diese Hilfsmittel können:

  • die Bedienung des Computers mit einer Hand, bei motorischen Behinderungen oder Blindheit ermöglich
  • virtuelle Tastaturen am Bildschirm (Bildschirmtastatur) erzeugen 
  • Computer über Sprache oder Augenbewegungen steuern
  • einfache Bedienoberflächen gestalten
  • digitale Informationen vergrößert, über tastbare Zeichen, Sprache oder Töne ausgeben

Finanzierung und Wissenswertes

Wissenswertes

BITV 2.0 Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung:

Die Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz soll bewirken, dass Angebote der Informationstechnik behinderten Menschen zugänglich sind. So sind alle öffentlich zugänglichen Webangebote des Bundes nach dieser Verordnung zu gestalten.

Angelehnt an Richtlinien der Web Accessibility Initiative (WAI) des World Wide Web Consortiums (W3C) enthält die BITV in einer Anlage alle Anforderungen, die ein barrierefreies Webangebot erfüllen muss. Diese internationalen Richtlinien, WCAG 2.0, eignen sich auch gut zur Gestaltung barrierefreier Informations- und Kommunikationstechnik am Arbeitsplatz (betriebliche Informationstechnik).

Die Verordnung gilt für Internetauftritte der Behörden der Bundesverwaltung (einschließlich bundesunmittelbarer Körperschaften, rechtsfähiger Anstalten und Stiftungen öffentlichen Rechts).

Finanzierung

Privater Gebrauch, Schule und Studium: Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) kann Hilfsmittel für den privaten Gebrauch finanzieren. Die Verordnung durch einen Arzt ist erforderlich. Krankenkassen geben dazu Auskunft. Informationen der Krankenkassen sind auch im Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenversicherung zu finden.

Neben den Krankenkassen können andere Kostenträger für die Finanzierung von Hilfsmitteln im privaten Bereich zuständig sein. Mehr dazu in der Infothek.

Am Arbeitsplatz: Wenn der Arbeitsplatz bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder Behinderungen mit Hilfsmitteln ausgerüstet werden muss, bestehen unterschiedliche Beratungs- und Finanzierungsmöglichkeiten. Mehr dazu in der Infothek.

Großfeldtastatur

Tastaturen

Sondertastaturen oder besonders ergonomisch gestaltete Tastaturen helfen blinden Menschen und bei Problemen des Handgebrauchs, den Computer zu bedienen.

Sendeeinheit für Augen- und Hirnsteuerung

Alternative Eingabehilfen

Diese Hilfsmittel ersetzen die üblichen Eingabegeräte (Maus, Tastatur, Joystick) eines Computers und mit alternativen Geräten.

Bildschirm-Maus Software

Eingabesoftware

Eingabesoftware unterstützt die Nutzung von Eingabegeräten, die Bearbeitung von Texten und die Entwicklung von Bildschirmtastaturen.

Spezial-Maus für horizontale Handhaltung

Hilfen zur Cursorsteuerung (Mauszeiger)

Diese speziell angefertigten Hilfsmittel können eine Computermaus ersetzen.

Multiport

Zubehör für Eingabehilfen

Hierzu zählen Zubehör für Eingabesysteme, autonome Wortbanken und Wortverzeichnisse, Multiports, Kabel oder Steckkarten.

schwenkbarer Arm für LCD-Bildschirme

Computer, Terminals und Monitorschwenkarme

Hier sind Computersysteme und tragbare Terminals aufgeführt, die speziell für Menschen mit Behinderungen entwickelt wurden.

Screenreader auf einem Handy

Ausgabesoftware, Screenreader

Hierzu zählen Software zur Vergrößerung von Text und Grafiken auf dem Bildschirm und Software für die Umwandlung von Text in Sprache oder Braillezeichen.

Braillezeile

Braillezeilen, Brailledisplays

Hier sind Geräte, die Informationen aus einem Computer über den Tastsinn anzeigen wie Braillezeilen (Brailledisplays) und taktile Grafikdisplays.

Brailledrucker

Drucker, Brailledrucker

Brailledrucker stanzen die Blindenpunktschrift (Braille-Schrift) auf spezielles Papier.

Bildschirmfoto eines Text-to-Speech-Systems

Sprachausgabe, Sprachsynthesizer

Sprachausgaben erzeugen eine synthetische menschliche Sprechstimme. Ein Text-to-Speech-System (TTS) wandelt Fließtext in eine akustische Sprachausgabe um.